Eichelmann Deutschlands Weine - 3,5 Sterne

"...unter den Top-Drei in diesem Jahr zwei Rote vertreten: Der Pinot Noir vom Guckuckberg ist komplex, kraftvoll, elegant und nachhaltig, besitzt reife, aber nch jugendliche Tannine und ein eindringliches Bouquet mit Noten von Schwarzkirsche, Himbeere, Kräutern, Waldboden und etwas Gummiabrieb, der Merlot zeigt ebenfalls ein komplexes Bouquet mit Aromen von Pflaume, Brombeere und Lakritze, besitzt am Gaumen Kraft, gute Substanz, eine kühle, kräutrige Frische und Länge. Die dritte Spitze, der Riesling vom Guckuckberg, zeigt im Bouquet feine Holzwürze, etwas kräutrige Noten, Rosmarin, und dezente gelbe Frucht, besitzt Druck und Grip, ist sehr salzig und nachhaltig. Auch der zweite Pinot Noir, der Kirchberg, zeigt klare Schwarzkirschfrucht, ist kraftvoll, elegant und besitzt gut eingebundenes Holz, was auch für den Chardonnay gilt, der ein feines, komplexes Bouquet mit Noten von gerösteten Haselnüssen und Zitruswürze besitzt, am Gaumen elegant und nachhaltig ist. Der Riesling vom Kirchberg zeigt kräutrig-mineralische Würze, besitzt viel gelbe Frucht und Grip, sehr gut gefällt uns auch der frische Merlot Rosé, der im Bouquet klare rote Frucht, Kirsche und Johannisbeere, zeigt, der Blanc de Blancs-Sekt zeigt feine Reifenoten, etwas Quitte, besitzt eine cremige Textur und ein frisches Säurespiel."

 

87   2017 Blanc de Blancs Sekt brut

82   2020 Riesling trocken "25" Liter

84   2020 Weißer Burgunder trocken 

85   2020 Riesling trocken 

87   2020 Grauer Burgunder vom Löss

88   2020 Riesling trocken Kirchberg

89   2020 Chardonnay trocken

90   2020 Riesling am Guckuckberg

86  2020 Merlot Rpsé trocken

89  2018 Pinot Noir Kirchberg

90  2018 Merlot Réserve trocken

90  2018 Pinot Noir Guckuckberg trocken

falstaff wein guide 2022 - 3 Sterne

"Es sind vor allem die Weißweine von Philipp Kiefer aus dem Jahrgang 2020 un der Schaumwein >>Blanc de Blancs<< aus 2017, die uns bei der Verkostung gefallen haben: Der substanzreiche Riesling Am Guckuckberg steht an der Spitze mit mehligen Phenolen und festem Säurenerv, der elegante und würzige Riesling vom Buntsandstein ist aus einem Guss gebaut wie auch der struckturgeprägte Graue Burgunder. Philipp Kiefer unterstreicht einmal mehr, dass er eine verlässliche Größe der Pfälzer Weinszene ist."

 

2017 Blanc de Blanc Sekt brut (Artnr. 0109) - 90 Punkte

2020 Riesling Am Guckuckberg (Artnr. 0210) - 92 Punkte

2020 Grauer Burgunder vom Löss (Artnr. 082) - 90 Punkte

2020 Riesling Bundsandstein (Artnr. 048) - 89+ Punkte

2018 Pinot Noir Kirchberg (Artnr. 0212) - 90 Punkte

2018 Merlot Resérve (Artnr. 0214) - 89+ Punkte

Vinum Weinguide Deutschland 2022 - 3,5 Sterne

" Von Philipp Kiefer sind wir inzwischen gewohnt, hervorragende Weine vorgestellt zu bekommen. ... der Riesling Guckuckberg ist aktuell aus den Jahren 2016 und 2017 im Angebot - wir konnten schon mal den 2020er verschnuppern und verkosten. Zwei Dinge wurden deutlich: Jung bringt der Wein eine mächtige Präsenz, Pep und eine stürmische Länge mit Tiefgang. Die gereifte Version aus dem Jahr 2017 ist elegant, gelassen und hat sich noch lange nicht aufs Altentiel zurückgezogen.  Und es gibt ja noch mehr! Der Chardonnay Ambrosia hat seinen Holzanteil schon jetzt sehr gut eingebunden, das Niveau beim Sektmachen hat ssich in hoher Güte etabliert und die Pinots vom Guckuckberg und Kirchberg lassen keine Wünsche offen. Überreascht hat uns der Merlot Réserve, der sich nochmals verbessern konnte..."

 

90 Punkte 2017 Blanc de Blanc Sekt brut

86 Punkte 2020 Weißer Burgunder trocken

87 Punkte 2020 Grauer Burgunder vom Löss

88 Punkte 2020 Riesling Kirchberg

92 Punkte 2020 Riesling Guckuckberg

86 Punkte 2020 Riesling Bundsandstein

90 Punkte 2020 Chardonnay Ambrosia

89 Punkte 2018 Pinot Noir Guckuckberg

90 Punkte 2018 Merlot Réserve trocken

91 Punkte 2018 Pinot Kirchberg 

Eichelmann 2021 Deutschlands Weine - 3- 1/2 Sterne


"Drei hervorragende Weißweine stehen in diesem Jahr an der Spitze der Kollektion: Der Riesling vom Guckuckberg zeigt ein komplexes Bouquet mit kräutrigen Noten, Rosmarin, etwas Heu und Aprikose, ist am Gaumen geradlinig, druckvoll und besitzt salzige Länge, der Chardonnay aus dem Baron zeigt feine Zitrusnoten und dezentes Holz, besitzt Kraft und Schmelz, ist elegant und nachhaltig, unser dritter Favorit ist der maischevergorene, in Keramikflaschen gefüllte Sauvignon Blanc „Was zum Guckuck“, der eine cremige Textur, Kraft, Grip und leicht salzige Noten besitzt und ausgewogen und nachhaltig ist, eine spannende Interpretation der Rebsorte. Knapp hinter dem Führungstrio liegen der elegante und nachhaltige Sauvignon Blanc „Fumé“, der von viel gelber Frucht, Pfirsich, Maracuja und dezenten Röstnoten geprägt ist, der Merlot „Réserve“, der im Bouquet dunkle Beerenfrucht, etwas Kräuter und Lakritze zeigt, Kraft und Potential besitzt und der Pinot Noir vom Kirchberg, der ebenfalls Potential und eine gute Struktur mit noch jugendlichen Tanninen besitzt. Und auch die Basis mit dem frischen, saftigen Liter-Riesling und dem reintönigen, leicht fülligen Weißburgunder ist stimmig."

Alle angestellten Weine erhielten 82 - 90 Punkte. Spitzenreiter sind unser 2018 Sauvignon Blanc trocken "Was zum Guckuck", 2019 Chardonnay Ambrosia trocken und unser 2019er Riesling Guckuckberg Ambrosia trocken.

falstaff Wein Guide 2021 3 Sterne

"Da hat Philipp Kiefer aber mal richtig einen rausgehauen mit seinem Riesling "Am Guckuckberg" aus dem Jahr 2019, der sich dicht und stoffig mit mineralischer Grundierung präsentiert. Er belegt auch, wie gekonnt und gefühlvoll der Kellermeisrer mit Holz umzugehen versteht. Dieser Riesling ist auch Stellvertreter für eine gute Kollektion und deutet an, was hier noch möglich zu sein scheint: Phlilipp Kiefer hat ein Händchen für Weine mit Struktur, Tiefe und Würze, wie die beiden Rotweine, der Spätburgunder aus 2018 un der Merlot aus 2017, beweisen. Es sind WEine mit Potenzial und Perspektive."

92 Punkte | 2019 Riesling Am Guckuckberg trocken Artnr. 0210 |   22€|0,75L

90 Punkte | 2019 Sauvignon blanc Am Guckuckberg trocken Artnr. 0209 |   19€|0,75L

90 Punkte | 2019 Riesling Am Kirchberg trocken Artnr. 0202 |   16€|0,75L

91 Punkte | 2018 Spätburgunder Am Kirchberg trocken Artnr. 0212 |   19€|0,75L

91 Punkte | 2017 Merlot Réserve trocken Artnr. 0214 |   24€|0,75L

Alle angestellten Weine erhielten zwischen 89 und 92 Punkte. Spitzenreiter ist unser 2019er Riesling am Guckuckberg Ambrosia trocken. 

Vinum Weinguide Deutschland 2021 -3- 1/2 Sterne

"Alle vorgestellten Weine verfügen über ein beachtliches Niveau. Bei Kiefers haben auf diversen Ebenen mehrere Menschen das Sagen, doch der Keller ist Philipp Kiefers Territorium. Er hat dem Sortiment über die Jahre einen Schliff verpasst, den es so vorher im Ansatz nicht gab. Wir freuen uns über den hervorragenden Pinot Noir Kirchberg, stufen den Blanc de Blancs Brut hoch ein und sehen an der Spitze erneut einen undiskutierbar famosen Riesling Guckuckberg."

90 Punkte - 2015er Blanc de Blanc Sekt brut Artnr. 0109 | 14,90€|0,75L
89 Punkte - 2017er Merlot Réserve trocken Artnr. 0214 | 24,00€|0,75L
89 Punkte - 2018er Pinot Noir Kirchberg tro. Artnr. 0212 | 19,00€|0,75L

Alle angestellten Weine erhielten zwischen 86 - 90 Punkte. Spitzenreiter war unser Blanc de Blanc Sekt brut mit 90 Punkten.

Blanc de Blancs Sekt Gewinner Vinum Weinguide 2020

Der Gewinner in der Kategorie Schaumwein Top-Preis

3 Trauben im Gault Millau 2020

"Schon der Ortswein überzeugt: Der Ausbau im Stückfass fügt der knackig-frischen Frucht eine würzige Struktur hinzu - das ist mehr als nur ein einfaches Sommerweinchen. Philipp Kiefer hat ein Faible für Reife und Struktur in seinen Weinen, nur drei der angestellten sind aus dem Jahr 2018."Ich hab halt die Philosophie, dass ich fülle und dann noch etwas lagere. Dann hat sich alles im Wein besser integriert. Ich bin ohnehin nicht der Freund von fruchtig-frisch, ich hab´s gerne gereifter und würziger", sagt Kiefer. Der älteste Weißwein, der St.Martiner Kirchberg 2015, beweist, dass Kiefers Weine reifen können. Aus der mühsam rekultivierten Steillage Guckucksberg kommen gleich zwei Weine, der 2016er und der 2018er. Beide beeindrucken mit Tiefgang, Struktur und sehr gutem Alterungspotenzial."

Alle angestellten Wein erhielten zwischen 86 - 93 Punkte. Spitzenreiter war der 2009er Cabernet Sauvignon & Merlot Ambrosia mit 93 Punkten.

Meiningers Deutscher Sektpreis 2019

2015 Blanc de Blancs Sekt brut -89- Punkte
2014 Rosé Sekt brut -88- Punkte

Meiningers Rotweinpreis 2019

2016 Alois K. Stein & Erde -89- Punkte
2016 Pinot Noir Am Kirchberg -88- Punkte

Best of Riesling 2019 -93 Punkte-

2017er Riesling "Am Guckuckberg"

Vinum Weinguide Deutschland 2019 - 3,5 Sterne

"Bei den Kiefers in St.Martin handelt es sich um einen Familienbetrieb mit inzwischen ganz schön vielen Händen. Vier Inhaber und Betriebsleiter. Kann nicht gut gehen? Doch und wie! Außen regiert, Michael im Keller ist es Philipp der die Ansagen macht. Unter seiner Führung dort haben sich die Weine über die vergangenen zehn Jahre radikal verbessert. Im Augenblick sind die zwei Weine aus der rekultivierten Steillage Am Guckuckberg die Stars der ohnehin beeindruckenden Kollektion."

 Alle angestellten Weiner erhielten 85 - 92 Punkte. Spitzenreiter ist unser 2017 St. Martiner Am Guckuckberg Riesling.

Drei Trauben im Gault Millau Weinguide 2019

"Die angestellten Weine überzeugen auf der ganzen Linie. Sie bestechen durch ihre wohldosierte Kraft und den genau herausgearbeiteten Unterschied der Lagen. Kiefer zeigt, dass er exezellent mit dem Einsatz von Fässern zu spielen weiß. Immer unterstützt das Holz den Wein, nie dominiert es. Dass die Weine gut reifen können, beweist der Baron Chardonnay aus dem Jahr 2014 - die Frucht ist auf dem Rückzug, Würze und erste Reifenoten lösen sie ab."

Alle angestellten Weine erhielten 87 - 93 Punkte. Spitzenreiter ins unser Ambrosia "Bestes Fass" ein Cuveé aus Cabernet Sauvignon & Merlot.